Ernährungstipp März

Leinsamen - ein Superfood?

Die braunen Leinsamen bringen viele wichtige Inhaltsstoffe mit. Zu einem Großteil – nämlich in etwa zwischen 30 und 45 Prozent – beinhalten Leinsamen Fette, beziehungsweise Öle. Diese wiederum bestehen aus Öl-, Linol- und Linolensäuren. Letztere ist eine sogenannte Omega-3-Fettsäure. Sie wird von Ernährungswissenschaftlern als besonders wertvoll eingestuft, da sie den Körper auf verschiedene Weise gesund halten soll. Darüber hinaus bestehen die Samen zu einem Viertel aus Ballaststoffen und zu einem weiteren Viertel aus Eiweiß. Mit den Leinsamen kann man gesundheitsfördernde Backwaren anfertigen oder man fügt sie in Suppen, Salate oder Müslis hinzu. Probieren lohnt sich!!